X
Vielen Dank
für Ihre Anmeldung.
Sicherheit am Arbeitsplatz lässt sich trainieren

Sicherheit am Arbeitsplatz lässt sich trainieren

Jedes Unternehmen ist dafür verantwortlich, dass seine Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz sicher sind. Und es gibt Möglichkeiten, diese Sicherheit maximal zu verstärken.
Eine gute Möglichkeit ist ein Sicherheits-/Deeskalationstraining. Im Training werden die Mitarbeiter auf bedrohende Situationen vorbereitet und darin geschult, ihr eigenes Verhalten zu reflektieren. Ihnen wird bewusst gemacht, auf welche Körpersignale oder Blicke sie beim Gegenüber achten sollten und sie erlernen Methoden, um eskalierende Situationen taktisch zu entschärfen, klare Grenzen zu setzen und zu erkennen, wann es klüger ist, eine Situation zu verlassen. 
Option Nummer zwei ist die Installation eines Notfallknopfes und die Schulung der Mitarbeiter im Umgang mit diesem. Gerade für den Fall, dass eine Mitarbeiter-Kunden-Situation sich gefährlich zuspitzt, ist ein solcher SOS-Knopf eine physische und psychische Stütze.
So vorbereitet fällt es Mitarbeitern leichter, sich ohne Angst auch unangenehmen Kundenkontakten zu stellen. Denn sie kennen die eigenen Möglichkeiten und wissen, was im Ernstfall zu tun ist. Das nützt nicht nur den Mitarbeitern selbst, sondern auch den Unternehmen und Ämtern, für die sie tätig sind.
Mehr zum Sicherheits-/Deeskalationstraining finden Sie HIER 
Ihre
Susanne Apelt

Training Coaching

Vermittlung von Experten